Aktuelles


Ehrenamtler zu Besuch in der RSH

Vier Vertreter von ortsansässigen Hilfsorgani-sationen rufen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 zu ehrenamtlichem Engagement auf.

Im Rahmen einer Unterrichtsreihe in Deutsch beschäftigen sich die Siebtklässler*innen mit verschiedenen Organisationen, in denen sich auch Kinder und Jugendliche für ihre Mitmenschen und Umwelt engagieren. Jetzt hatten sie die Chance, Informationen über die Arbeit der Ehrenamtlichen aus erster Hand zu bekommen.

zum Bericht



Reale Vielfalt - Integration

Am Dienstag unternahmen zwei Lerngruppen der Realschule Hohenlimburg eine Entdeckungsfahrt zur Phänomenta in Lüdenscheid. Dabei handelte es sich um einen Kurs Praktische Philosophie (Jahrgang 8) und eine der vier Seiteneinsteigerklassen der Realschule, in denen Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungs-hintergrund schwerpunktmäßig im Fach Deutsch unterrichtet werden.

Im vergangenen Schuljahr hatte der PP-Kurs ein Willkommens-Theaterstück für die Schülerinnen und Schüler der Seiteneinsteigerklasse geschrieben und in der Aula aufgeführt, um über den Schulalltag an der Realschule zu informieren.

Im Gegenzug wurde der PP-Kurs von den Schülerinnen und Schülern der Seiteneinsteigerklasse zu einem „Unterrichtsbesuch“ eingeladen, wo sie über die Besonderheiten der verschiedenen Herkunftsländer (Aserbaidschan, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Griechenland, Kosovo, Mazedonien, Spanien, Syrien) informiert wurden.

Nun stand am Dienstag, 18.10.22 der gemeinsame Ausflug zur Phänomenta an. Bereits im Bus wurden die ersten Kontakte, die schon bei den vorherigen Begegnungen geknüpft wurden, vertieft. Vor Ort gingen die Schülerinnen und Schüler dann mit großem Interesse und Feuereifer auf Entdeckungsreise. Begleitet wurden sie dabei von zwei Lehrkräften sowie der Sozialpädagogin, die auch bei der Lösung einiger Aufgaben unterstützten. Dabei stellte das „Laserlabyrinth“, das sowohl die Lerngruppen als auch die Begleiter*innen meistern mussten, eine besondere Herausforderung dar.

Eine tolle Unternehmung, ermöglicht durch das Programm der Landesregierung NRW „Aufholen nach Corona“!

Weitere Projekte sind bereits in Planung und eine Idee für einen weiteren Ausflug gibt es auch schon: das Freilichtmuseum in Hagen steht nächstes Mal auf dem Programm.


Hygiene-Informationen zum Schuljahr

Folgende Regeln gelten zurzeit:

- Es wird dringend empfohlen, im Gebäude eine Maske zu tragen.

- Wir achten auf Hygiene (Hände waschen, Abstand halten).

- Wer Erkältungssymptome hat (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber...), macht morgens zu Hause

   einen Corona-Test. Die Tests erhalten die Schülerinnen und Schüler von der Klassenleitung. Nur wenn

   der Test negativ ist und man dem Unterricht konzentriert folgen kann, kommt man zur Schule. Die Eltern

   informieren die Klassenleitung über den Test (per SchoolFox).


Ein riesiges Zeichen für den Frieden

Die Schüler*innen und alle Beschäftigten der Realschule Hohenlimburg sind bestürzt und besorgt über den Krieg in Europa. Im Unterricht sprechen wir darüber und gestalten Friedenssymbole. Viele davon haben wir in der Pausenhalle als Zeichen für unseren Wunsch nach Frieden angebracht.

Die Klassen haben Kreise gestaltet für ein großes Peace-Symbol, welches die 9a an der Fensterfront oberhalb des Haupteingangs installiert hat.

Wir hoffen alle auf Frieden für die Ukraine!



Erasmus-Projekt

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass unsere Schule als eine von nur 22 Schulen im Regierungsbezirk für die Teilnahme an dem Projekt ERASMUS +/EFFORT-A ausgewählt wurde.

Ziel dieses Programms ist die internationale Weiterentwicklung der Schule. Dazu werden Lehrkräfte der Realschule Hohenlimburg im internationalen Austausch fortgebildet und bringen neue Impulse für unsere Schulentwicklung mit. Themenbereiche sind zum Beispiel der Umgang mit Heterogenität und die Erziehung im europäischen Gedanken. Damit wollen wir unsere Schule nachhaltig entwickeln und unsere Internationalität bestmöglich nutzen.


iPad-Klasse ab dem Schuljahr 2022/23

Wir haben eine  iPad-Klasse 5 eingerichtet, um in der Realschule Hohenlimburg einen weiteren Schritt in der Digitalisierung zu gehen.

Das Team der begleitenden Lehrkräfte möchte gemeinsam mit Ihren Kindern die Vorzüge nutzen, Anwendungsmöglichkeiten kritisch überdenken und die sinnvolle Kombination von digitalen und nicht-digitalen Arbeitsmitteln zum optimierten Lernen herausfinden.

 

Voraussetzungen:

  • Sie sind bereit, mit der Stadt Hagen einen Leihvertrag für ein iPad abzuschließen. Das garantiert uns, dass auf dem Gerät alle benötigten Apps sind bzw. zentral installiert werden können und nicht zulässige Apps nicht auf die Tablets geladen werden können.
  •  Die iPads werden nur für schulische Dinge genutzt.
  • Sie haben die Bereitschaft zur Anschaffung eines Eingabestiftes auf eigene Kosten, denn ohne Stift ist der Einsatz der Tablets nicht umfassend genug möglich.
  • Sie sind bereit, sich gemeinsam mit Ihrem Kind täglich um eine ausreichende Aufladung der Geräte zu kümmern.

Bei der Anmeldung Ihrer Kinder bei uns werden Sie gefragt, ob Sie Interesse an der Beschulung des Kindes in der iPad-Klasse haben. Sollten zu viele Eltern ihr Interesse bekunden, entscheidet das Los.


Kontakt

Realschule Hohenlimburg

Im Kley 32

58119 Hagen

Tel.: 02334-53454

Fax: 02334-59029

E-Mail: 163351@schule.nrw.de