Die Schulsanitäter

Seit dem Schuljahr 2016/17 gibt es an der Realschule Hohenlimburg einen Schulsanitätsdienst(SSD), der im Rahmen einer AG angeboten wird. Unser Kooperationspartner ist das örtliche Jugendrotkreuz (JRK), der Jugendverband des Deutschen Roten Kreuzes. 

 

Die wichtigsten Informationen dazu stellen wir Euch hier vor:


Die Ausbildung

  • Die Schüler/innen nehmen an einer 16-stündigen Erste-Hilfe-Ausbildung sowie weiterführenden Fortbildungen teil.
  • Sie lernen Notfallsituationen zu erkennen und einzuschätzen.
  • Sie lernen verletzte und kranke Schüler/innen zu betreuen.
  • Sie lernen Einsatzprotokolle und Unfallberichte zu schreiben.
  • Darüber hinaus findet ein wöchentliches AG-Treffen bei der Betreuungslehrerin  des SSD (Fr. Euler) statt.

Einsatzmöglichkeiten

  • Die ausgebildeten Schüler/innen leisten bei einem Notfall Erste Hilfe. Dies kann sowohl in den Pausen als auch während des Unterrichts sowie bei Sport- und Schulfesten, an Wandertagen oder auf Ausflügen sein.
  • Sie übernehmen, zusammen mit der/dem Kooperationslehrer/in, die Pflege und Wartung des Schulsanitätsraums und dessen Ausstattung.
  • Sie weisen auf Gefahrenquellen in der Schule hin und tragen zu deren Beseitigung bei.

Sinn & Nutzen

  • Stärkung der Persönlichkeit und des Selbstbewusstseins
  • Förderung des Verantwortungsbewusstseins und der Hilfsbereitschaft
  • Verbesserung des sozialen Klimas in der Schule
  • Unfallverhütung und Verbesserung der Sicherheit in der Schule

Unsere Kooperationspartner

 

  • kostenlose Erste-Hilfe-Ausbildung des JRK Hagen
  • Verlässliche und kompetente Ansprechpartner/innen im JRK Hagen
  • JRK-Bildungsseminare und Großveranstaltungen für Interessierte

Weitere Informationen dazu: